Archive for Dezember 2009

Endgültig: Aus für die Freien auf UKW!

22. Dezember 2009

Der DJV Sachsen bedauert, dass es zwischen den Betreibern von Apollo-Radio und den Freien Radios zu keiner Einigung zur Fortführung der bisherigen Sendepraxis gekommen ist. Offensichtlich ist die Form des freien Mediums Bürgerradio im Freistaat politisch nicht gewollt, denn weder die Landespolitik noch die zuständige Landesmedienanstalt haben sich klar zu den Nichtkommerziellen Radios geäußert, konstatiert man beim DJV. Die sächsische Medienlandschaft ist damit ärmer geworden.  
Die Verhandlungen zwischen den sächsischen Freien Radios und Apollo Radio sind gestern offensichtlich endgültig gescheitert. „Damit ist auch der ’sächsische Sonderweg‘, der 2004 unter Mitwirkung der Sächsischen Landesmedienanstalt geschaffen wurde, nicht mehr gangbar.“ heißt es in einer Pressinformation der Nichtkommerziellen Radios. Dieser Sonderweg bestand darin, dass die Sende- und Leitungskosten der Freien Radios durch den kommerziellen Mantelanbieter Apollo Radio gezahlt werden. Das gestrige Gespräch wurde vom Präsidenten des Medienrates, Professor Kurt-Ulrich Mayer moderiert.
Mehr und aktuelles zum Thema:
http://radio.fueralle.org/ und
http://carta.info/16768/freie-radios-sachsen/

Advertisements

Schleichwerbung im Presseclub

14. Dezember 2009

Eine auf besondere Art verfolgungswürdige Form der Schleichwerbung praktizierte Katrin Saft am heutigen Abend im Dresdner Presseclub. Sie warb offen für die Ziele des Deutschen Presserates. Insbesondere ging es um Schleichwerbung, mit deren differenzierten Formen sich das freiwillige Selbstkontrollorgan der deutschen Printmedien  gegenwärtig besonders häufig beschäftigen muss. Die Beschwerden beim Deutschen Presserat mehren sich, auch weil er mittlerweile online angerufen werden kann. Rund 1200 Beschwerden gibt es bereits in diesem Jahr. Obwohl die wenigsten aus den ostdeutschen Ländern kommen, konnte Katrin Saft auf allgemein bekannte lokale Anlässe zurückgreifen…. Katrin Saft sitzt für den DJV in dem von Verleger- und Journalistenverbänden gemeinsam getragenen Gremium.

gratulatio | gratulatio | gratulatio | gratulatio

14. Dezember 2009

Herzlichen Glückwunsch adrem! Doch zur Sache:  Nicht viel Mediales aus dem Herbst/Winter 1989 ist geblieben…so wie es gedacht war. adrem schon! Genau heute vor 20 Jahren war’s… Schlimm daran ist nur: Die derzeit Studierenden können von der Gründung kaum etwas wissen… Die Gründer werden vom Studium heute nicht allzu viel wissen… Da darf man gespannt sein, wer am 16. Dezember 2009 zum Feiern in die Dresdner Neustadt kommt? Der DJV Sachsen gratuliert (ebenfalls fast zwanzigjährig) und erhofft sich für mindestens weitere zwei Jahrzehnte nachwachsende ‚Nicht’journalisten, die Spaß haben am Schreiben und Fotografieren mit Geist: DJVSachsen is now following your tweets
…and helping: http://www.djv-sachsen.de/campus2010/

NKR-Zukunft bleibt unklar

9. Dezember 2009

Auch nach einem zweiten Gespräch der Freien Radios mit dem Betreiber von Apollo-Radio am  Montag (7.12.2009) ist die Zukunft der sächsischen freien Radios ungewiss. Die  Sächsische Gemeinschaftsprogramm GmbH  Co KG  hat die Weiterfinanzierung der Sende- und Leitungskosten für ein weiteres Jahr zugesichert, wenn die  Freien Radios auf eine tägliche Sendezeit von 21 bis 04 Uhr einwilligen.
Am 9. Dezember gab es zum Thema eine aktuelle Stunde im Sächsischen Landtag und davor eine Demo… 
Telefoninterview mit Daniel Ott 
—> zum Thema
Die Meinungen der Politiker

Presseversorgung bleibt Spitze

4. Dezember 2009

Die Gesellschafterversammlung der Presseversorgung hat heute die Beibehaltung der laufenden Verzinsung für 2010 in Höhe von 4,8 Prozent beschlossen. Damit verbleibt die Presseversorgung auf dem hohen Niveau des Jahres 2009. Nach den Worten von Geschäftsführer Dr. Gerhard Falk steht die Presseversorgung im Vergleich zu anderen Lebensversicherern mit der derzeitigen Gewinnbeteiligung an der Spitze des Marktes. Neben der laufenden Verzinsung wurde auch eine Schlussüberschussbeteiligung in Höhe von 0,6 Prozent beschlossen. Die Versorgungswerk der Presse GmbH ist eine von Verleger- und Journalistenverbänden gemeinsam getragene Versorgungseinrichtung für Medienberufe, die in diesem Jahr im Gründungsort Bad Kreuznach ihr 60jähriges Bestehen feiern konnte. Journalistinnen und Journalisten bei Printmedien sind per Tarifvertrag obligatorisch versichert.
www.presse-versorgung.de

Bunge will Dresden zur Weltstadt machen

1. Dezember 2009
Besucher sollen wiederkommen und nach der ersten Visite nicht mehr sagen: Ich habe es gesehen und das wars. Die Dresdner selbst will sie mit wechselnden Angeboten locken, ihre Stadt zu erleben. Sie will Dresden als Marke stärken und in der Welt bekannter machen. Mit diesen Zielen ist Dr. Bettina Bunge Anfang dieses Jahres von Hamburg nach Dresden gekommen. Sie hat sich umgeschaut, viele Gespräche geführt und seit dem 1. Juli ist die 42-Jährige Chefin der Dresden Marketing GmbH. Am Montagabend war Bettina Bunge der Gast von Bettina Klemm im Dresdner Presseclub. Temperamentvoll wie schon lange keine Gesprächspartner mehr, stellte sie Ihre Konzepte vor. Ihre Feuertaufe erlebt sie derzeit mit Angeboten unter dem Motto „Dresden gibt dem Winter Glanz“, das in 56 Städten beworben wird. Ab 2010 soll sich im Dresden-Tourismus jedes Jahr alles um ein bestimmtes Motto drehen – mal stehen Kunst und Wissenschaft im Mittelpunkt, mal die Weltmeisterschaft im Frauenfußball.
  
Am 14. Dezember lädt der Presseclub dann zu seinem letzten Montagabend-Treff in diesem Jahr ein. Dann ist Katrin Saft, DJV-Mitglied im Deutschen Presserat und leitende Redakteurin der Sächsischen Zeitung zu Gast. Die Veranstaltung beginnt 20 Uhr im Cafe an der Frauenkirche. (SB, Foto Roland Fröhlich)

%d Bloggern gefällt das: