Endgültig: Aus für die Freien auf UKW!

Der DJV Sachsen bedauert, dass es zwischen den Betreibern von Apollo-Radio und den Freien Radios zu keiner Einigung zur Fortführung der bisherigen Sendepraxis gekommen ist. Offensichtlich ist die Form des freien Mediums Bürgerradio im Freistaat politisch nicht gewollt, denn weder die Landespolitik noch die zuständige Landesmedienanstalt haben sich klar zu den Nichtkommerziellen Radios geäußert, konstatiert man beim DJV. Die sächsische Medienlandschaft ist damit ärmer geworden.  
Die Verhandlungen zwischen den sächsischen Freien Radios und Apollo Radio sind gestern offensichtlich endgültig gescheitert. „Damit ist auch der ’sächsische Sonderweg‘, der 2004 unter Mitwirkung der Sächsischen Landesmedienanstalt geschaffen wurde, nicht mehr gangbar.“ heißt es in einer Pressinformation der Nichtkommerziellen Radios. Dieser Sonderweg bestand darin, dass die Sende- und Leitungskosten der Freien Radios durch den kommerziellen Mantelanbieter Apollo Radio gezahlt werden. Das gestrige Gespräch wurde vom Präsidenten des Medienrates, Professor Kurt-Ulrich Mayer moderiert.
Mehr und aktuelles zum Thema:
http://radio.fueralle.org/ und
http://carta.info/16768/freie-radios-sachsen/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: