Seit 1.2.2010: Vergütungsregeln für Freie

Per 1. Februar 2010 erhalten die Vergütungsregeln für Freie im Tageszeitungsbereich Gültigkeit. Erst am Freitag hatten die Zeitungsverleger (BDZV) der Vereinbarung zugestimmt, die ein erstes Ergebnis der sechsjährigen Verhandlungen zwischen DJV und ver.di auf der einen Seite und des BDZV auf der anderen Seite darstellt. Möglich wurde die seit langem nötige Regelung der Honorare für Freie an Tageszeitungen durch die Novellierung des Urheberrechts.  Mit den gemeinsamen Vergütungsregeln wurden verbindliche Grundlagen für die angemessene Honorierung von Freien an Tageszeitungen geschaffen. Unmittelbar betroffen hätten in Sachsen die Freien von LVZ und DNN sein können. Der Sächsische Zeitungsverlegerverband hat in letzter Minute allerdings einen Rückzieher gemacht. Unabhängig davon gilt das Kriterium der Angemessenheit auch im Freistaat.  Der Aufruf von DJV und Ver.di , die vereinbarten Honorare in jedem Fall geltend zu machen, gilt also auch hier. Dumpinghonorare müssen der Vergangenheit angehören. Durch die Vergütungsregeln werde allerdings auch keiner daran gehindert, bessere Honorare und günstigere Vertragsbedingungen zu vereinbaren, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung von DJV und ver.di. 
http://www.djv.de/Aktuelle-News.2905+M56c958ba9b5.0.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: