Vogtland-Anzeiger wird 20

Der in Plauen erscheinende Vogtland-Anzeiger kann heute, am 17. März 2010, auf sein zwanzigjähriges Bestehen zurückblicken. Entstanden aus der Bürgerbewegung der Wendezeit hat sich das Blatt trotz vieler Probleme neben der einst deutschlandweit auflagenstärksten Lokalzeitung Freie Presse behaupten können. Von Anfang an kooperiert der Vogtland-Anzeiger mit der in Hof erscheinenden Frankenpost. Neben dem Hauptsitz in der Plauener Martin-Luther-Straße gab es einige Jahre Lokalredaktionen in Auerbach, Klingenthal, Oelsnitz und Reichenbach.  Von Anfang an dabei ist Marjon Thümmel, zunächst als Verantwortliche Redakteurin, heute als Chefredakteurin. Geschäftsführer Wilfried Hub war vor seiner Anzeiger-Zeit unter anderem Chefredakteur der Freien Presse in Chemnitz. Der Vogtland-Anzeiger ist eine der wenigen Mediengründungen aus der sogenannten Wendezeit, die überleben konnten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: