Dritter Verhandlungstag in Dresden

Am dritten Verhandlungstag im Strafprozess gegen zwei Journalisten wegen Verleumdung sollten heute Nachmittag eigentlich drei Zeugen befragt werden. Zwei wurden gleich zu Beginn abgeladen. Sie sollen erst an den noch folgenden Verhandlungstagen am 19. bzw. am 26. April befragt werden. Nur ein Landtagsabgeordneter (Bündnis 90/Grüne) trat daher heute in den Zeugenstand. Er wurde zum Korruptions-Untersuchungsausschuss des Landtages befragt. Viel neues Papier ging dabei über den Richtertisch. Der Prozeß vor dem Amtsgericht Dresden wurde eröffnet, weil die beiden Beschuldigten einem Strafbefehl über 120 Tagessätze widersprochen hatten. Den  Leipziger Journalisten wird üble Nachrede und Verleumdung vorgeworfen. Die Verhandlung wird von mehreren Medienvertretern beobachtet.

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: