Mehr Geld für Tageszeitungsredakteure?

In Berlin beginnen heute Mittag Tarifverhandlungen für die rund 14.000 Redakteure an Tageszeitungen. Der bisherige Tarifvertrag ist am 31. Juli 2010 ausgelaufen. „Auch wenn der allgemeine Aufschwung die Zeitungsverlage erst verzögert erreicht, gilt: Die Wirtschaftskrise ist überwunden“, stellt DJV-Hauptgeschäftsführer Kajo Döhring fest. Der DJV fordert eine angemessene Erhöhung der Redakteursgehälter und Freien-Honorare und erwartet zügige Verhandlungen mit dem Bundesverband der Deutschen Zeitungsverleger (BDZV) .  „Am Ende der Verhandlungen muss ein Ergebnis stehen, das die wachsende Arbeitsverdichtung in den Redaktionen ebenso widerspiegelt wie die gestiegenen Lebenshaltungskosten“, so Döhring. Er wies darauf hin, dass die Gehälter der Redakteure in den letzten zehn Jahren nur unterdurchschnittlich um linear 15,4 Prozent gestiegen seien. Quer durch alle Branchen habe zwischen 2000 und 2009 der Gehaltszuwachs 23 Prozent bei einer Inflationsrate von 17,4 Prozent betragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: