Tarifflucht: Tageszeitungen LVZ und DNN

Die Mitgliedsverlage Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co KG (Leipziger Volkszeitung – LVZ) sowie die Verlag Dresdner Nachrichten GmbH & Co KG (Dresdner Neueste Nachrichten – DNN) haben ihre Mitgliedschaft im Verband Sächsischer Zeitungsverleger mit Wirkung vom 5. Juli 2011 in eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung umgewandelt. Dies wurde heute dem DJV Sachsen mitgeteilt. „Wir nehmen dies mit Unverständnis und Entsetzen entgegen“, kommentiert Landesvorsitzende Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim die Mitteilung. „Tarifflucht ist Aufkündigung der Sozialpartnerschaft. Die Mitarbeiter beider Unternehmen werden nunmehr mit Angriffen auf ihre in zum Teil langjähriger Tätigkeit erworbenen Anwartschaften rechnen müssen. Das ist nicht ohne Gegenreaktion hinzunehmen.“
Der DJV ruft die betroffenen Mitglieder in beiden Häusern auf, sich bei allen Änderungswünschen seitens des Arbeitgebers in jedem Fall zunächst vom DJV Sachsen beraten zu lassen und auf keinen Fall Änderungsverträge zu unterschreiben.  Eine Mitgliedschaft des Arbeitgebers im Verlegerverband ohne Tarifbindung ist nicht gleichbedeutend mit Tariflosigkeit. Die dem Anstellungsvertrag zugrunde liegende tarifliche Einbindung besteht individuell weiter. „Die Unternehmen in Leipzig und Dresden wird der DJV Sachsen nunmehr zu Haustarifverhandlungen aufrufen“, kündigte Sabine Bachert Mertz von Quirnheim an.

Foto: Einstürzende Verlagsbauten im Peterssteinweg? LVZ mit Dresdner Tochter DNN auf der (Tarif)flucht…  
(hprfoto)F

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: