Presseversorgung beschließt Gewinnbeteiligung für 2012

Das Versorgungswerk der Presse hat am Nachmittag des heutigen 9. Dezembers die Verzinsung der Presseversorgung für 2012 festgelegt. Bei einer Telefonkonferenz beschloss die Vertreterversammlung der Versicherten eine laufende Verzinsung von 4,3 Prozent.  Derzeit (2011) beträgt sie 4,6 Prozent. Der Schlussüberschussanteil liegt bei 0,5 Prozent (0,6 %), die Gesamtverzinsung damit bei 4,8 Prozent (5,2 %).

Mit dem Wert von 4,3 Prozent für die laufende Verzinsung wird die Presse-Versorgung nach Ansicht ihres Geschäftsführers Dr. Gerhard Falk wie bisher an der Spitze des Marktes liegen. Die Allianz hatte am Mittwoch ihre Gewinnbeteiligung für 2012 erklärt. Sie beträgt 4 Prozent. Viele Gesellschaften haben die Publizierung ihrer Gewinnbeteiligung zunächst zurückgehalten. Laut Handelsblatt muss für 2012 branchenweit mit einer durchschnittlichen Verzinsung um die 4 Prozent gerechnet werden. Der Durchschnittswert für 2011 lag zwischen 4,1 und 4,2 Prozent.

Medieninfo der Presseversorgung

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: