Besserer Schutz für Journalisten gefordert

„Journalistinnen und Journalisten brauchen für ihre Arbeit die Gewissheit, durch die Polizei in geeigneter Weise ausreichend geschützt zu werden“, das fordert der DJV Sachsen in einem Schreiben an Innenminister Markus Ulbig. Hintergrund sind aktuelle Berichte im Zusammenhang mit Aufmärschen und Protestveranstaltungen in der Erzgebirgsstadt Schneeberg am vergangenen Wochenende. Im Internet sowie in verschiedenen Medien wird über offensichtlich zielgerichtete Angriffe auf Journalisten berichtet. Ein Journalist aus Berlin wurde von Demonstranten tätlich angegriffen und mußte im Krankenhaus behandelt werden. Auch der Bericht zum Polizeieinsatz in Schneeberg erwähnt einen verletzen Fotoreporter.

Nach Auffassung des DJV Sachsen kann von einem weitgehend friedlichen Verlauf keine Rede sein, wenn Medienvertreter tätlich angegriffen werden. Sollte dies zielgerichtet geschehen, so müsse auch in diese Richtung ermittelt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: