Kläglicher Missbrauch des Erinnerns

Zum heutigen NPD-Aufmarsch in Dresden:

Wenn es darum geht, aufzumarschieren und die eigene Ideologie zu verbreiten ist der NPD seit langem offensichtlich jedes Datum recht. Der heutige NPD-Aufmarsch anlässlich des Jahrestages des Arbeiteraufstandes in der DDR passt in diese klägliche Tradition. Das Motto Für echte Demokratie  gegen Medienwillkür“ klingt angesichts des NPD-Gedankengutes und dessen historischer Anbindung – wenn es nicht so schlimm wäre – geradezu lächerlich.

Der DJV Sachsen stellt in diesem Zusammenhang fest:

Journalisten in unserem Land lassen sich von keiner Partei oder Regierung vorschreiben, was sie denken, schreiben oder publizieren sollen. Niemand kann sie zwingen und es darf auch nie wieder dazu kommen, dass dies auch nur ansatzweise möglich ist. Das politische System, das Grundgesetz und die Pressegesetze der Länder der Bundesrepublik sichern die Meinungs- und Pressefreiheit. Demokratische Organisationen, wie der Deutsche Journalisten-Verband, tragen dazu bei, dass diese Freiheiten umfassend gelebt werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: