Bundesverbandstag beginnt in Fulda

Elf Journalistinnen und Journalisten vertreten den DJV Sachsen in diesem Jahr beim Bundesverbandstag des Deutschen Journalisten-Verbandes, der ab heute in Fulda stattfindet. Im Gepäck haben sie eine Resolution, die sich der Verbesserung der Sicherheit von Medienvertretern bei Demonstrationen widmet. Die rund 300 Delegierten aus allen Teilen der Bundesrepublik sollen aufgefordert werden, von den politisch Verantwortlichen mehr Schutz bei öffentlichen Veranstaltungen zu fordern und so die Pressefreiheit zu sichern.

Vor allem am Rande der Demonstrationen von Pegida und deren Ablegern in Sachsen ist es in den zurückliegenden Wochen immer wieder zu Beschimpfungen, aber auch zu Angriffen auf Medienvertreter gekommen. Ausgehend von den durch die Veranstalter initiierten „Lügenpresse“-Rufe wird die Stimmung gegen die Medien insgesamt aufgepeitscht. In der Folge kam es dabei auch schon zu tätlichen Angriffen auf Journalisten. In einem Appell hatten sich bereits im Oktober die Journalistenverbände Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens gemeinsam mit dem Mitteldeutschen Rundfunk und dem Sächsischen Zeitungsverlegerverband an die Politik in den mitteldeutschen Bundesländern gewandt. Bisher jedoch ohne jede Reaktion.

Resolution

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: