Nachwahl für SLM-Medienrat

Der Sächsische Landtag wählt am 4. Juli 2019 einen Sachverständigen für den fünfköpfigen Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM). Die Nachwahl ist aufgrund des Ausscheidens von Grit Wißkirchen erforderlich. Der DJV hat den Geschäftsführer des sächischen Landesverbandes, Michael Hiller, vorgeschlagen. Der Deutsche Journalisten-Verband zählt im Freistaat rund 1200 Mitglieder und ist in den ostdeutschen Flächenländern der stärkste Landesverband.

Michael Hiller ist seit 29 Jahren als Geschäftsführer für den DJV Sachsen tätig und stand bereits im Dezember 2016 zur Wahl für das SLM-Gemium.

Die Sachverständigentätigkeit im Medienrat der Sächsischen Landesmedienanstalt will er, sofern er gewählt wird, nutzen, um aktuelle medienpolitische Aspekte speziell aus journalistischer Sicht einzubringen; das vor allem bei Zulassungsfragen, Fragen von grundsätzlicher medienrechtlicher und medien- sowie standortpolitischer Bedeutung. „Ich werde mich darauf orientieren, journalistische Anteile in der sich weiter wandelnden Medienwelt nachhaltig zu verankern. Wichtig ist für mich die Sicherung und weitere Qualifizierung einer sächsischen Medienszene, die eine breite Meinungsvielfalt und kulturelle Bereiche vielfältig und realistisch widerspiegelt“, so Michael Hiller.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: