Archive for the ‘BVT 2011’ Category

DJV hat neuen Bundesvorstand

8. November 2011

Der bisherige Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbandes, Michael Konken, wurde heute von den rund 300 Delegierten des Bundesverbandstages wiedergewählt und bleibt weitere zwei Jahre an der Spitze der Journalistengewerkschaft. Die Delegierten des Verbandstages 2011, der noch bis zum Mittwoch in Würzburg stattfindet, bestätigten Konken mit fast 90 Prozent der Stimmen im Amt. Der Journalismus-Dozent aus Wilhelmshaven steht seit 2003 an der Spitze von Europas größter Journalistenorganisation. Ebenfalls mit überwältigender Mehrheit wurden die freien Journalisten Ulrike Kaiser und Michael Anger als Stellvertreter wiedergewählt.
Neuer Schatzmeister ist der freie Journalist und Sachbuchautor Frank Überall. Zu Beisitzern wurden die freie Journalistin Kathrin Konyen, der Zeitungsredakteur Wolfgang Grebenhof und der Redakteur Peter Jebsen gewählt. Erstmals seit 1990 ist damit im neuen Bundesvorstand kein/e Ostdeutsche/r vertreten. Die Vorstandsmitglieder kommen aus den Landesverbänden Bayern (2), NRW (2), aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Hamburg. Bayern und NRW sind die größten DJV-Landesverbände. Sie stellen rund 44 Prozent der Mitglieder des DJV.
Als Zeichen der Solidarität mit den streikenden Kolleginnen und Kollegen des Schwarzwälder Boten wird die konstituierende Sitzung des DJV-Bundesvorstands Anfang Dezember in Oberndorf stattfinden. Beim Verbandstag wurden 5000 Euro für die Streikenden eingesammelt. (kmh/pr)

Bundesverbandstag startet heute in Würzburg

7. November 2011
Am Nachmittag des heutigen 7. November 2011 beginnt in Würzburg der Verbandstag des DJV. Zur Eröffnung wird Bundesjustiz­ministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger erwartet.  Im Mittelpunkt ihrer rund 30-minütigen Rede, teilt DJV-Pressesprecher Hendrik Zörner mit,  soll das Gesetz zur Stärkung der Pressefreiheit stehen, das den Informantenschutz in Deutschland verbessern soll. „Im Anschluss daran werden die DJV-Delegierten mit der Ministerin über das Gesetzesvorhaben, die Lage der Pressefreiheit und der Journalistinnen und Journalisten diskutieren“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Landesverbände sind mit insgesamt fast 300 Delegierten beim höchsten Gremium der Journalistenorganisation vertreten. Den sächsischen DJV vertreten in Würzburg: Dr. Jürgen Schlimper, Helga Röstel, Ine Dippmann, Hartmut Weiße, Gisela Bauer, Reiner Thümmler, Tilo Berger, Andreas Herrmann, Klaus Wilk sowie Landesvorsitzende Sabine Bachert-Mertz von Quirnheim und Geschäftsführer Michael Hiller. Die Delegierten wurden zur Mitgliederversammlung des sächsischen Landesverbandes im Jahr 2010 in Leipzig gewählt.
Mehr zur Beteiligung des DJV Sachsen in unserem blog intern sowie aktuell bei twitter (#DJV2011).  Informationen des Bundesverbandes

%d Bloggern gefällt das: