Archive for the ‘BVT 2014’ Category

Sachsen fordert: Mehr für die Freien!

4. November 2014

38 Pension Klaus Stuttmann (1)
Mit diesen Anträgen wollen wir heute beim Bundesverbandstag in Weimar punkten:

Der DJV Sachsen beantragt, dass sich der Bundesvorstand für eine attraktive Altersvorsorgemöglichkeit über das Presseversorgungswerk* einsetzt. Die gegebenenfalls über einen Gruppenversicherungsvertrag zu regelnde Versicherungslösung sollte nach Vorstellung des DJV Sachsen zu den Alterstarifverträgen der Redakteure im Printbereich in jeder Richtung kompatibel sein, einen unkomplizierten Zugang, kleine regelmäßige Prämien sowie differenzierte jährliche Einmalzahlungen ermöglichen. Dauerauftraggeber von Freien Journalist(inn)en sollten die Möglichkeit haben, direkt Einzahlungen vorzunehmen.

Der zweite Antrag zielt auf eine bessere Absicherung für Freie im Falle der Arbeitslosigkeit. Der Bundesvorstand soll beauftragt werden, sich in Gesprächen mit der Bundesregierung und Abgeordneten des Bundestags für eine freiwillige Arbeitslosenversicherung einzusetzen. Diese sollte allen Selbstständigen offen stehen. Anliegen des Antrages ist es, den beschränkten Zugang zu einer entsprechenden Versicherung, die seit 2006 prinzipiell besteht, wieder zu lockern.

In der Antragsbegründung weist der DJV Sachsen darauf hin, dass insbesondere jene Selbstständigen, die niemals oder schon seit längerer Zeit nicht mehr Pflichtversicherte bei der Arbeitslosenversicherung waren, gegenwärtig keine Chance auf einen Beitritt zu einer Arbeitslosenversicherung haben.

Beide Anträge zielen darauf ab, die Situation der Freien zu verbessern. Die Situation der Freien im Medienbereich kann sich nur aus eigener Kraft verbessern. Der DJV ist dafür der einzig geeignete Partner und muss sich dem stellen.

*Die Landesverbände des DJV sind Gesellschafter des Versorgungswerkes der Presse. Diese Versicherungseinrichtung muss in Ausrichtung und Leistungsumfang auf die sich verändernde Situation im Medienbereich (und damit in der Mitgliedschaft des DJV) umorientiert werden.

Die Kari von Klaus Stuttmann wird natürlich vom DJV Sachsen honoriert!

SZ-Redakteurin Katrin Saft erneut im Presserat

3. November 2014

Beim Bundesverbandstag des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), der gegenwärtig in Weimar stattfindet, wurde heute Katrin Saft (Foto: Deutscher Presserat) mit großer Mehrheit in den Deutschen Presserat gewählt. Sie ist eine von insgesamt sieben DJV-Vertretern in dem paritätisch aus Journalisten und Verlegern besetztem Gremium. Katrin Saft arbeitet in Dresden und Mitglied des DJV Sachsen. Sie gehört bereits seit acht Jahren  dem Gremium an, dass sich als Selbstkontrollorgan der Deutschen Presse versteht. Der Presserat setzt sich für fairen Journalismus ein und kann von jeder Privatperson angerufen werden. Als Sanktionsmöglichkeiten stehen dem Gremium öffentliche und nicht-öffentliche Rügen sowie Missbilligungen und Hinweise zur Verfügung.

http://www.presserat.info/
http://www.djv.de/startseite/service/news-kalender/detail/article/wahlen-zum-presserat.html

Bundesverbandstag beginnt heute in Weimar

3. November 2014

GoeSchill_NatTheaterIn Weimar beginnt heute der Bundesverbandstag des DJV. Am Nachmittag sollen nach der Eröffnung und dem Bericht des Bundesvorstandes sowie weiteren Berichten unter anderem auch die Vertreter des DJV für den Deutschen Presserat gewählt werden.

Morgen beginnen die rund 300 Journalistinnen und Journalisten aus ganz Deutschland die Diskussion zu den Anträgen in Arbeitsgruppen und im Plenum. Der Bundesverbandstag soll erstmals nur zwei Tage dauern. Neu ist auch eine elektronische Abstimmung.

Der Bundesverbandstag ist das höchste Gremium des Deutschen Journalisten-Verbandes und berät alljährlich im November. Teilnehmer sind gewählte Delegierte aus allen Landesverbänden. Den DJV Sachsen vertreten in diesem Jahr elf Mitglieder.

Aktuelle Informationen gibt’s hier im blog, bei twitter und im blog des Medienmagazins journalist.

Der DJV Sachsen beim Verbandstag: http://djvintern.wordpress.com/2014/09/19/unsere-auftrage-an-den-verbandstag/

 


%d Bloggern gefällt das: