Archive for the ‘Dialog’ Category

Satire und Mohammed – IfK-Diskussion

9. Juni 2015

IfK [hprfoto] bkDas Dresdener TU-Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) und sein Förderverein hatten am Montag, dem 8. Juni 2015, zu einer Podiumsdiskussion über Mohammed-Karikaturen eingeladen. Im Forum am Altmarkt gab es zunächst Impulsreferate von Dr. Butz Peters (Rechtsanwalt und Journalist) und Lutz Tillmanns (Geschäftsführer des Deutschen Presserates). Beide diskutierten im Anschluss mit Moderator Prof. Lutz Hagen sowie dem Karikaturisten Schwarwel und Pfarrer i. R. Christian Wolff über die Frage, ob die aus dem Karikaturenstreit resultierenden Probleme und Auseinandersetzungen mit rechtlichen Mitteln gelöst werden können. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem Erfahrungen beim Umgang von Satire mit Religion generell.

Werbeanzeigen

Tarifeinheit – Sinn und Unsinn

27. März 2015

Tarifeinheit
Freie Gewerkschaften oder staatlicher Einheitszwang.“ So heißt das Hearing, das der DJV zusammen mit dem Marburger Bund, dem Deutschen Beamtenbund und der Vereinigung Cockpit am 16. April in Berlin veranstaltet. In der Diskussion geht es um Sinn und Unsinn des Gesetzentwurfs zur Tarifeinheit, über den der Bundestag im Mai beschließen will.
Einladung/Plakat Bündnis für Koalitionsfreiheit

 

„Lügenpresse“ – Was ist dran am Vorwurf?

12. Januar 2015

Achtung Raumänderung!

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Praxisforum des IFK an der TU Dresden diskutieren am 28. Januar 2015, 19 Uhr im Centrum Theater, (Trompeterstraße 5
01069 Dresden) Dirk Birgel (DNN), Prof. Wolfgang Donsbach (IFK), Prof. Lutz Hagen (IFK), Michael Konken (DJV), Uwe Vetterick (Sächsische Zeitung) und Andro Viroli (MDR). Zum Disput stehen folgende Frage:

Wie ist es tatsächlich um die Glaubwürdigkeit der Medien bestellt?

Welche Ursachen gibt es für fehlende Glaubwürdigkeit?

Was können die Medien tun, um das Vertrauen zurückzugewinnen?

 

Dresdner Dialog: Mit owy am 21. März

14. März 2013

Ins Gespräch kommen mit dem Blogger und Flurfunker Peter Stawowy 

maxwechslerDas Konzept des „Dresdner Dialogs“: Im Rahmen einer lockeren Stammtisch-Begegnung stellt sich ein mehr oder weniger prominenter, auf jeden Fall aber interessanter Gast aus der Medienwelt den Fragen des Moderators und der Teilnehmer – und kommt sicherlich auch ins Erzählen… 

Zum zweiten „Dresdner Dialog“ kommt Peter Stawowy, Betreiber des Medienblogs „Flurfunk Dresden“ und Medien-Unternehmer. Der gelernte Medienjournalist, Jahrgang 1971, hat einen anspruchsvollen Spagat zu meistern: Auf der einen Seite steht mit dem „Flurfunk“ ein kritisches Blog mit journalistischem Anspruch, das sich längst über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus einen guten Ruf erarbeitet hat, wirtschaftlich aber Hobby ist. Auf der anderen Seite stehen etliche Publikationen und Produkte für Auftraggeber aus der sächsischen Politik und Verwaltung, die den Unternehmer und seine Mitarbeiter ernähren. 

Wie Peter Stawowy mit diesem Spagat umgeht, ob er ihn überhaupt als Anstrengung empfindet – darüber redet der Wahl-Dresdner am kommenden Donnerstag, dem 21. März um 19.30 Uhr im Restaurant Max in der Altstadt, Willsdruffer Straße 24, 01067 Dresden. 

Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine kurze Anmeldung unter lr@djv-sachsen.de wird gebeten.


%d Bloggern gefällt das: