Archive for the ‘DJV-Promi’ Category

DJV Sachsen: Heute mal im Dixieland…

20. Mai 2017

Die Dresdner Einkaufsmeile Prager Straße ist heute ganz Dixieland und der DJV Sachsen auch. Wir präsentieren uns auf der Jazzmeile als Verband und geben Einblick in journalistische Arbeit unter dem Motto „Journalisten als Buchautoren“. Am Stand des Landesverbandes gibt es ein breites Spektrum: Von Drops bis Krimi – neben Regionalem, ganz frische Krimis, CD’s mit Sächsisch-Sprachkursen bis hin zum klassischen Bildband. Natürlich gibt es Dixieland auch gedruckt. Und da der DJV-Sachsen-Stand ganz nah dran ist, muss man auch auf die passende Begleitmusik nicht verzichten. Einige Autoren sind selbst anwesend und wollen mit den Besuchern ins Gespräch kommen. Bücher, CD’s und die Funktürme 3 und 4 können auch gekauft werden.

Der DJV Sachsen ist Unterstützer des 47. Dixieland Festivals Dresden, das am Sonntag mit der traditionellen Dixie-Parade durch die Landeshauptstadt beendet wird. Eine Woche lang beherrschten Jazzbands das Stadtbild, die Bühnen und Biergärten der Stadt.

Unseren Stand finden Sie auf der Prager Straße in der Nähe des Pullmann-Hotels (ehemals Newa).
www.dixielandfestival-dresden.com

Advertisements

Wir trauern um Prof. Siegfried Schmidt

13. März 2015

Der DJV Sachsen hat einen leidenschaftlichen Wissenschaftler und einfühlsamen Streiter für soziale Gerechtigkeit verloren: Prof. Siegfried Schmidt ist am 3. März 2015 nach langer schwerer Erkrankung verstorben. Heute finden in Leipzig die Trauerfeier und die Beerdigung statt.

Siegfried SchmidtDer 1936 im Vogtland Geborene gehörte zu jener Generation, der die Kindheit durch den Krieg geraubt wurde. Es war nur verständlich, dass Siegfried Schmidt wie viele Zeitgenossen einen Weg suchte, eine sozial gerechte und auf eine friedliche Zukunft gerichtete Gesellschaft auf den Trümmern des Nazireichs zu errichten.

Als ab 1954 der Aufbau der eigenständigen Fakultät für Journalistik begann, gehörte Siegfried Schmidt mit zu den ersten Studenten dieser neuen Fakultät. Professoren wie Hermann Budzislawski, dessen persönlicher Mitarbeiter Siegfried Schmidt schon wenig später werden sollte, und Hans Teubner gaben ihm Orientierung, waren ihm wissenschaftlich wie politisch Vorbild, wie er auch später immer wieder im Gespräch betonte.

(more…)

Trauer um Armin Schmidt

8. April 2011

Der DJV Sachsen trauert um Armin Schmidt, der am 7. April in Dresden verstarb. Armin Schmidt gehörte dem DJV in Sachsen seit seiner Gründung im Jahr 1990 an. Seit vielen Jahren war er als Rechnungsprüfer im Landesverband tätig. Armin Schmidt wurde im Mai 1935 in Gutschdorf geboren, studierte nach dem Abitur Journalistik und war ab 1961 als Redakteur bei der Sächsischen Zeitung in Dresden tätig, zuletzt im Ressort Wirtschaft/Wissenschaft. 1992 ging er in Vorruhestand. Seine Tätigkeit als Rechnungsprüfer im Landesverband nahm er sehr ernst. Der DJV Sachsen verliert mit Armin Schmidt einen zuverlässigen, zurückhaltenden und stets sehr freundlichen Mitstreiter und wird sein Andenken in Ehren halten.

Glückwunsch nach nebenan

2. April 2011

Der DJV Landesverband Thüringen hat seit dem heutigen 2. April 2011 einen neuen Vorstand. Landesvorsitzende ist Anita Grasse (27). Sie ist als freie Journalistin tätig und löst Wolfgang Marr ab, der mehr als zehn Jahre dem DJV in Thüringen vorstand.

Foto: Sabine Bachert Mertz von Quirnheim 

www.djv-thueringen.de

Großer Bahnhof für Meister Geibel

18. September 2010

(geä 18.9.10 23 Uhr) – Der frühere Landesvorsitzende des DJV Baden-Württemberg Karl Geibel und sein Mitstreiter Peter Meister wurden heute Abend in Stuttgart verabschiedet. Geibel ist Gründer des baden-württembergischen Landesverbandes und stand rund 25 Jahre als Vorsitzender und Galionsfigur an dessen Spitze. Peter Meister gehörte dem Landesvorstand ebenfalls 20 Jahre an. Beide sind bundesweit (nicht nur) im Journalistenverband bekannt. DJV-Urgestein – gewissermaßen.

(more…)

Die Fotografin Evelyn Richter wird heute 80

31. Januar 2010

DNN zum Thema: Leise MelancholieAm heutigen Sonntag feiert die in Neukirch lebende Fotografin Evelyn Richter ihren 80. Geburtstag. Nach einer Fotografenausbildung, arbeitete sie zunächst als Laborantin und Fotografin in Dresden, studierte dann Fotografie an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB), an der sie in den 80er Jahren auch selbst lehrte. Als freiberufliche Fotografin beschäftigte sie sich unter anderem mit Theaterfotografie und Werbung. Bemerkenswerte fotografische Porträts schuf sie von David Oistrach und Paul Dessau. 2006 erhielt sie den Kunstpreis der Stadt Dresden. Hier präsentiert sie seit Freitag im Leonhardi-Museum ihre erste museale Einzelausstellung. Der DJV Sachsen gratuliert auf diesem Weg herzlich zu Ausstellung und Geburtstag.
(Foto: Die DNN zum Thema: Leise Melancholie)


%d Bloggern gefällt das: