Archive for the ‘Trauer’ Category

Trauer um Prof. Donsbach

27. Juli 2015

Für den DJV Sachsen war Prof. Wolfgang Donsbach ein anerkannter Kommunikationswissenschaftler und wichtiger Gesprächspartner. Am gestrigen Sonntag (26. Juli 2015) ist er im Alter von 65 Jahren unerwartet und viel zu früh gestorben.

Prof. Dr. Wolfgang Donsbach hatte als Gründungsdirektor im Jahr 1993 in Dresden das Institut für Kommunikationswissenschaft der Technischen Universität ins Leben gerufen und fast zwei Jahrzehnte lang geleitet. Das Institut errang unter seiner Leitung schnell internationale Anerkennung. Donsbach habe damit „zum exzellenten Ruf der TU Dresden wirksam beigetragen und Generationen von Studenten geprägt; nicht grundlos machte der Begriff »Donsbach-Schüler« in der Landschaft der deutschen Kommunikationswissenschaft die Runde“, heißt es in einem Nachruf der Universität.

http://tu-dresden.de/aktuelles/news/donsbach
Nachrufe der Dresdener Tageszeitungen: DNN, SZ

Wir trauern um Prof. Siegfried Schmidt

13. März 2015

Der DJV Sachsen hat einen leidenschaftlichen Wissenschaftler und einfühlsamen Streiter für soziale Gerechtigkeit verloren: Prof. Siegfried Schmidt ist am 3. März 2015 nach langer schwerer Erkrankung verstorben. Heute finden in Leipzig die Trauerfeier und die Beerdigung statt.

Siegfried SchmidtDer 1936 im Vogtland Geborene gehörte zu jener Generation, der die Kindheit durch den Krieg geraubt wurde. Es war nur verständlich, dass Siegfried Schmidt wie viele Zeitgenossen einen Weg suchte, eine sozial gerechte und auf eine friedliche Zukunft gerichtete Gesellschaft auf den Trümmern des Nazireichs zu errichten.

Als ab 1954 der Aufbau der eigenständigen Fakultät für Journalistik begann, gehörte Siegfried Schmidt mit zu den ersten Studenten dieser neuen Fakultät. Professoren wie Hermann Budzislawski, dessen persönlicher Mitarbeiter Siegfried Schmidt schon wenig später werden sollte, und Hans Teubner gaben ihm Orientierung, waren ihm wissenschaftlich wie politisch Vorbild, wie er auch später immer wieder im Gespräch betonte.

(more…)

Zum Tod von Udo Reiter

10. Oktober 2014

Udo Reiter luTrauer und Betroffenheit herrschen beim DJV Sachsen nach dem plötzlichen Tod des früheren MDR-Intendanten Prof. Udo Reiter. Obwohl die Interessen der Mitglieder des Deutschen Journalisten-Verbandes nicht immer mit den Intentionen des langjährigen Mannes an der Spitze des Mitteldeutschen Rundfunks im Einklang standen, sind die Leistungen Reiters beim Aufbau der Dreiländer-Anstalt unumstritten. Als Intendant des MDR hatte Reiter entscheidenden Anteil daran, dass sich die Hörfunk- und Fernsehangebote weitesgehend eigenständig profilieren konnten. Der DJV Sachsen fand bei Udo Reiter während dessen Amtszeit stets einen gesprächsbereiten Partner.

http://www.mdr.de/nachrichten/udo-reiter108.html

DJV Sachsen trauert um Günter Rössler

3. Januar 2013
big_27508024_0_135-192Der DJV Sachsen trauert um sein Mitglied Günter Rössler, der zu Silvester im Alter von 86 Jahren gestorben ist. Der Fotograf Günter Rössler war einer der Pioniere der DDR-Aktofografie. Das Magazin und die Modezeitschrift Sibylle publizierten Rösslers Arbeiten und 1984 brachte auch der Playboy eine Fotostrecke unter dem Titel „Mädchen der DDR“. In diesem Zusammenhang wurde er mit Helmut Newton verglichen. Wichtig war Rössler jedoch das völlig andere, ihm eigene Herangehen an die Aktfotografie. Sein Stil sei ein anderer, sagte er stets. Bei ihm stehe die Authentizität der Modelle im Vordergrung, nicht eine Pose.
Das Dresdner Programmkino kid zeigt noch bis zum 9. Januar 2013 den erst 2012 gedrehten Dokumentarfilm von Fred R. Willitzkat: „Die Genialität des Augenblicks – Der Fotograf Günter Rössler“ (täglich 18.30, kid – Kino im Dach, DD, Schandauer Straße 64)

%d Bloggern gefällt das: