Posts Tagged ‘DJV’

TV-Messe und Kabelkongress ab heute in Leipzig

17. Oktober 2011

Der DJV Sachsen ist auch in diesem Jahr wieder bei der am 17. und 18. Oktober 2011 von der SLM organisierten Fernsehmesse präsent. Die Journalistenorganisation will mit ihrer Anwesenheit journalistische Aspekte, Möglichkeiten und Chancen anmahnen. „Auch in kleineren medialen Strukturen dürfen journalistische Angebote nicht nur von Werbung und PR diktiert sein,“ so DJV-Geschäftsführer Michael Hiller. Die Fernsehmesse bietet in diesem Jahr mindestens zwei Neuheiten. Erste ist der Veranstaltungsort: Das Congress Center der Leipziger Messe. Die zweite Neuheit ist ein Kooperationspartner: Der Kabelkongress. Beides soll die Attraktivität des Medientreffens der Sächsischen Landesmedienanstalt erhöhen. Die Fernsehmesse 2011, so der Veranstalter, ist zum sechsten Mal bereit, dem lokalen und regionalen Fernsehen am bekannten Medienstandort Leipzig eine Plattform für Information, Gedankenaustausch und Geschäftsgespräche zu geben. Angesprochen zur Teilnahme sind auch die – meist kleinen – Fernsehveranstalter selbst. Für die Finanzierung ihres Programms benötigen sie Werbung. Die mittelständische Wirtschaft andererseits kann bei der Messe für ihre Produkte und Leistungen Werbepartner finden. Im Blickfeld der Fernsehmesse stehen neben der allumfassenden Digitalisierung u.a. Themen zu Möglichkeiten von Verwertungschancen lokaler Kompetenzen und Marketingmodelle sowie der Kundenansprache und Sonderwerbeformen für private TV-Anbieter. Der mittlerweile schon traditionelle Blick zu den europäischen Nachbarn – verbunden mit einem Erfahrungsaustausch über wirtschaftliche Erfolgskonzepte – findet ebenfalls in diesem Jahr seinen Platz im Messeprogramm.

Die Kooperation mit dem nunmehr zum vierzehnten Mal veranstalteten FRK-Kabelkongress gestattet den Teilnehmern Veranstaltungen beider Treffs zu besuchen. Einen besonderen Raum für die Verbindung beider Veranstaltungen bilden die gemeinsam stattfindenden namhaft besetzten Diskussionsrunden zu den Themen „Analogabschaltung konkret – Szenarien für den Wechsel“ am Montag sowie „Gemeinsam in die digitale Zukunft“ am Dienstag, dem 18. Oktober 2011. (PR/kmh)

DJV fordert Haustarif bei LVZ und DNN

21. Juli 2011

Nachdem sich die Verlagshäuser von Leipziger Volkszeitung und Dresdner Neueste Nachrichten aus der Tarifbindung „verabschiedet“ haben, hat der DJV Sachsen nunmehr offiziell zu Haustarifverhandlungen aufgefordert. Bereits am 14. Juli hatte LVDG-Geschäftsführer Norbert Schmid Bereitschaft zu Gesprächen signalisiert und auf  August/September orientiert. LVZ und DNN waren die einzigen zwei Tageszeitungen in den ostdeutschen Bundesländern (außer Berlin), bei denen die Flächentarifverträge für Redakteurinnen und Redakteure umfassend galten. Am 5. Juli 2011 wechselten die zwei Verlage im Verband Sächsischer Zeitungsverleger in eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung. Die festangestellten Mitarbeiter sind damit von den linearen Gehaltsentwicklungen abgekoppelt. Bei Neueinstellungen muss das bestehende Tarifwerk nicht mehr angewendet werden. Nachwirkung haben tariflichen Regelungen für alle bestehenden Arbeitsverträge.

Foto: Ab sofort ohne Tarifbindung: die Redakteure der DNN (hprfoto)

Presseversorgung legt Geschäftsberichte 2010 vor

1. Juli 2011

Das Presseversorgungswerk legt bei seiner gegenwärtig in Stuttgart stattfindenden Jahreshauptversammlung die Geschäftsberichte für Versorgungswerk, Versorgungskasse und Hilfsverein vor.  Für kann 2010 kann das Presseversorgungswerk erneut auf eine Zunahme der Versicherungsverträge und Beitragseinnahmen verweisen. Letztere steigen gegenüber 2009 um 4,7 Prozent. Wohlfühlindex ist die sehr geringe Stornoquote, die gegenüber dem Vorjahr weiter sank und damit um mehr als zwei Prozentpunkte unter dem Branchendurchschnitt liegt. Auch bei der laufenden Verzinsung für 2011 ist das Presseversorgungswerk mit 4,6 Prozent führend.

Bei den heute stattfindenden Sitzungen werden in Stuttgart die Mitglieder der Gremien neu gewählt. Die DJV-Landesverbände sowie ver.di und die Verlegerverbände BDZV und VDZ sind Gesellschafter der Presseversorgung.


%d Bloggern gefällt das: