Posts Tagged ‘Sportveranstaltung’

Handballverband: Berichterstattung gesichert

1. Dezember 2011

Der Sächsische Handballverband HVS unterstreicht in einer Email sein Interesse an einer „ordentlichen Zusammenarbeit mit den Medien“. Wochenende für Wochenende werde das auch in den sächsischen Hallen so praktiziert. Ronald Meier, Geschäftsführer des HVS, reagiert damit auf eine Anfrage des DJV Sachsen, der sich aufgrund einer Information aus der Mitgliedschaft wegen Behinderung bei der Berichterstattung am Spielfeld an den Sportverband gewandt hat. 

Die Zusammenarbeit mit Medienvertretern ist in den Durchführungsbestimmungen des HVS wie folgt geregelt:

10.8. Medienvertreter
Medienvertreter haben sich rechtzeitig (spätestens am Vortag) beim jeweiligen Verein anzumelden. Beim Betreten der Sporthalle haben sich die Medienvertreter auszuweisen (z. B. Presseausweis). Die Medienvertreter haben aus Gründen der eigenen Sicherheit den Anweisungen des Vereins- bzw. Sporthallenpersonals Folge zu leisten. Die Vereine sollten Arbeitsplätze für Berichterstatter mit Blick auf das gesamte Spielfeld, unter Beachtung der Sicherheit für Zuschauer und Spieler, schaffen. Vor Spielbeginn sollten in der Sporthalle Foto- und Kamerazonen festgelegt werden. Den Medienvertretern sollten die Mannschaftsaufstellungen ausgehändigt werden. Eine Einsicht in den Spielbericht ist nur in Seite 1 und nur vor Spielbeginn, in der Halbzeitpause oder nach Spielschluss in Absprache mit den Schiedsrichtern möglich. Der Zutritt zum Innenraum für Interviews, Kamera- und Fotoaufnahmen sollte unter Beachtung der Sicherheit aller Beteiligten vor und nach dem Spiel gewährt werden.

Mögliches „Konflikpotential kann sich nur dann ergeben, wenn der durch den Heimverein als Sicherheitszone zu überwachende Bereich (neben den Seitenlinien mindestens 0,5 m sowie hinter den Torauslinien mindestens 1,0 m (ohne Zuschauer) bzw. 2 m (mit Zuschauern) aufgrund der Hallensituation eingeschränkt  bzw. verletzt wird. Hier sind die Schiedsrichter entsprechend der Spielregeln aufgefordert, mit Augemaß zu reagieren“, schreibt Ronald Meier.
Der Geschäftsführer des HVS versichert, bei „internen Fortbildungsmaßnahmen auf diesen Punkt noch einmal näher einzugehen“.

Presseausweis beim Sicherheitstag

3. Februar 2011

Die Beantragung und Ausstellung von Presseausweisen durch den DJV Sachsen wird auf dem heute in Dresden stattfindenden Sicherheitstag vorgestellt. Die Tagung im Dresdner glückgas-stadion (Dynamo-Stadion) richtet sich an Veranstalter aller Art und hat vor allem die sicherheitsrelevanten Aspekte im Blick. Veranstalter ist der Sächsische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft e.V.
Die Einbeziehung der Medien und damit der Journalistinnen und Journalisten bei öffentlichen Veranstaltungen führt  immer wieder zu Konflikten. Der DJV Sachsen wirbt daher für eine enge Zusammenarbeit von Veranstaltern und Medien sowie deren journalistischen Vertretern vor Ort. Mit seiner Präsentation stellt der DJV Sachsen die Beantragung, Prüfung und Ausstellung bei der Presseausweisvergabe vor. „Dies soll vor allem das Vertrauen und das Verständnis für die Presseausweisinhaber stärken“,  so DJV-Geschäftsführer Michael Hiller. „Leider erleben wir immer wieder, dass Medienvertretern wegen Sicherheitsbedenken oder aus Unkenntnis der Zutritt erschwert wird. Auch im Hinblick auf den bevorstehenden Kirchentag in der sächsischen Landeshauptstadt ist uns die Information breiter Kreise über die verantwortungsbewußte Arbeit des DJV bei der Presseausweisausstellung wichtig.“


%d Bloggern gefällt das: