Posts Tagged ‘Veranstaltung’

Sehen, hören, reflektieren

11. Juli 2012

Es wäre so schön gewesen! Dieses gemeinsame Projekt. Leider fehlen uns die nötigen Anmeldungen. Wir müssen leider absagen!

Die hier angekündigte Veranstaltung fällt aus! 

Grenzerfahrung heißt ein Projekt, das der DJV Sachsen und der Saarländische Journalistenverband gemeinsam mit der Dresdner Friedrich-Ebert-Stiftung und weiteren Partnern für den Herbst dieses Jahres vorbereiten.

Die sechstägige Veranstaltung beginnt in Dresden und endet in Saarbrücken. Zwischenstationen sind Liberec, Luxemburg. Der Begegnungsworkshop richtes sich an junge Medienmacher und Studenten in Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Tschechien und soll sich unmittelbar in einem mehrsprachigen und multimedialen Intenetangebot reflektieren. Zur Anmeldung muss eine möglichst aktuelle journalistische Arbeit (Text, Foto, Video, Audio) eingereicht werden.
Offizieller Anmeldeschluss ist der 31. August 2012!

Näheres unter www.grenzerfahrung.eu   
Das Programm als PDF (deutsch)  (cesky) (francais)

Advertisements

Sibylle in Crimmitschau

7. September 2011

Vier Jahrzehnte einer DDR-Modezeitschrift mit Kultstatus stehen im Mittelpunkt einer Sonderausstellung, die am Abend des heutigen 7. September 2011 im Westsächsischen Textilmuseum Crimmitschau eröffnet wird. „SIBYLLE trifft Kunst und Mode – Zeitschrift für Mode und Kultur von 1956 bis 1995“ heißt die Schau, die in Kooperation mit der Volkshochschule Chemnitz, dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte Potsdam sowie der Westsächsischen Hochschule Zwickau und einem in Chemnitz arbeitenden Designlabel entstand.
Die Zeitschrift Sibylle war eine Frauenzeitschrift für Mode und Kultur in der DDR. Herausgegeben wurde sie vom Modeinstitut Berlin. Die Sibylle erschien sechs mal pro Jahr in einer Auflage von 200.000 Exemplaren im Verlag für die Frau Leipzig.
Die Ausstellung ist geöffnet Di – Fr 10 – 16 Uhr, Sa, So 13 – 17 Uhr, Eröffnung 7.9.2011, 20 Uhr
Foto: Industriemuseum

Presseausweis=Journalist?

31. Mai 2011

Zum derzeit in Dresden stattfindenden Kirchentag sind zahlreiche Medien vor Ort. Journalistische Berichterstattung wird vom Pressezentrum im Kulturpalast koordiniert und gefördert. Es entspricht der Pressefreiheit, dass unabhängig von einer Akkreditierung Journalisten, Fernsehteams und andere Medienvertreter in der Stadt unterwegs sind. Ob es sich um eine professionelle Journalistin, einen professionellen Journalisten handelt, erkennt man unter anderem am Presseausweis. Doch auch hier gibt es Unterschiede. Presseausweise gibt es inzwischen viele. Beim oben abgebildeten kann man relativ sicher sein, dass er einem Profi gehört. 
Mehr Informationen gibt’s hier: http://www.presseausweis.org/

Presseausweis beim Sicherheitstag

3. Februar 2011

Die Beantragung und Ausstellung von Presseausweisen durch den DJV Sachsen wird auf dem heute in Dresden stattfindenden Sicherheitstag vorgestellt. Die Tagung im Dresdner glückgas-stadion (Dynamo-Stadion) richtet sich an Veranstalter aller Art und hat vor allem die sicherheitsrelevanten Aspekte im Blick. Veranstalter ist der Sächsische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft e.V.
Die Einbeziehung der Medien und damit der Journalistinnen und Journalisten bei öffentlichen Veranstaltungen führt  immer wieder zu Konflikten. Der DJV Sachsen wirbt daher für eine enge Zusammenarbeit von Veranstaltern und Medien sowie deren journalistischen Vertretern vor Ort. Mit seiner Präsentation stellt der DJV Sachsen die Beantragung, Prüfung und Ausstellung bei der Presseausweisvergabe vor. „Dies soll vor allem das Vertrauen und das Verständnis für die Presseausweisinhaber stärken“,  so DJV-Geschäftsführer Michael Hiller. „Leider erleben wir immer wieder, dass Medienvertretern wegen Sicherheitsbedenken oder aus Unkenntnis der Zutritt erschwert wird. Auch im Hinblick auf den bevorstehenden Kirchentag in der sächsischen Landeshauptstadt ist uns die Information breiter Kreise über die verantwortungsbewußte Arbeit des DJV bei der Presseausweisausstellung wichtig.“


%d Bloggern gefällt das: