Archive for März 2013

DJV fordert: LSR stoppen!

22. März 2013

Das war Google Mario Lars kDer Deutsche Journalisten-Verband hat erneut an die Ministerpräsidenten der Länder appelliert, dem Leistungsschutzrecht für Presseverlage am heutigen Freitag im Bundesrat in der vorliegenden Form ihre Zustimmung zu verweigern und den Vermittlungsausschuss anzurufen.

So wie vom Bundestag verabschiedet, schade das Gesetz mehr als es nütze. Das betrifft nicht nur zahlreiche unklare Begriffe im Gesetz, sondern auch die vorgesehene Beteiligung der Journalistinnen und Journalisten, deren Durchsetzbarkeit vor allem Freien fast unmöglich gemacht werde.  „Es darf nicht dazu kommen, dass sich Einnahmen aus dem Leistungsschutzrecht, wenn sie überhaupt anfallen, ausschließlich in den Bilanzen der Verlage niederschlagen, die Urheber aber nicht profitieren“, kritisierte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. „Jetzt kommt es vor allem auf die SPD-Ministerpräsidenten an“, sagte Konken. „Sie sind es ihrer eigenen Glaubwürdigkeit schuldig, dass sie dem Votum der SPD-Bundestagsfraktion gegen das Gesetz folgen.“

Advertisements

Frisch, aktuell, jung – der Sorbische Rundfunk

17. März 2013

MDR-Intendantin Karola Wille  „verschenkt“ Zukunft zum 60-Jährigen

imagesMit 60 Jahren geht  mancher in den Ruhestand. Weitere 60 Jahre Unruhestand versprach Intendantin Karola Wille dem Sorbischen Rundfunk sozusagen als „Geschenk“ zum Jubiläum. Am 22. März 1953 startete das erste Radioprogramm in Sorbisch mit zunächst 70 Sendeminuten pro Woche in einem Görlitzer Studio. Später zog es um nach Cottbus.  Heute sendet das MDR-Regionalstudio Bautzen wöchentlich über 20 Stunden in Obersorbisch und übernimmt  dazu jede Woche ein sechseinhalb stündiges niedersorbisches Programm vom rbb.  Seit 2001 wird zudem jeden ersten Sonnabend im Monat 30 Minuten lang  im MDR Sachsen ein Fernsehmagazin in obersorbischer Sprache mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt. Die Hörfunkssendungen sind vielfältig. Werktags ein dreistündiges  Morgenmagazin, sonntags ein Familienprogramm. Für Hörer zwischen 14 und 25 Jahren steht montags ab 20 Uhr „Satkula“ – das Jugendprogramm – auf dem Plan. Die Liste der Angebote kann sich sehen lassen. Und man kann den sorbischen Rundfunk nicht nur im sorbisch sprechenden Raum  erleben. Dank Internet sind auch die Sorben mit ihrer Heimat verbunden, die irgendwann in die Welt hinaus gezogen sind. (sbm)

www.mdr.de/sorbisches-programm

Dresdner Dialog: Mit owy am 21. März

14. März 2013

Ins Gespräch kommen mit dem Blogger und Flurfunker Peter Stawowy 

maxwechslerDas Konzept des „Dresdner Dialogs“: Im Rahmen einer lockeren Stammtisch-Begegnung stellt sich ein mehr oder weniger prominenter, auf jeden Fall aber interessanter Gast aus der Medienwelt den Fragen des Moderators und der Teilnehmer – und kommt sicherlich auch ins Erzählen… 

Zum zweiten „Dresdner Dialog“ kommt Peter Stawowy, Betreiber des Medienblogs „Flurfunk Dresden“ und Medien-Unternehmer. Der gelernte Medienjournalist, Jahrgang 1971, hat einen anspruchsvollen Spagat zu meistern: Auf der einen Seite steht mit dem „Flurfunk“ ein kritisches Blog mit journalistischem Anspruch, das sich längst über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus einen guten Ruf erarbeitet hat, wirtschaftlich aber Hobby ist. Auf der anderen Seite stehen etliche Publikationen und Produkte für Auftraggeber aus der sächsischen Politik und Verwaltung, die den Unternehmer und seine Mitarbeiter ernähren. 

Wie Peter Stawowy mit diesem Spagat umgeht, ob er ihn überhaupt als Anstrengung empfindet – darüber redet der Wahl-Dresdner am kommenden Donnerstag, dem 21. März um 19.30 Uhr im Restaurant Max in der Altstadt, Willsdruffer Straße 24, 01067 Dresden. 

Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine kurze Anmeldung unter lr@djv-sachsen.de wird gebeten.

Facebook-Brief an die DNN

13. März 2013

FDehlisDass an Tageszeitungen Honorare gekürzt werden, passiert derzeit leider oft, dass sich ein Betroffener darüber in einem offenen Brief beschwert ist eher selten. Entsetzt sind jedoch alle! Auch über den Umgang mit den Empörten. 
Und der DJV Sachsen ist es auch!   

mehr

Kein Ende im Dresdner Journalistenprozess

11. März 2013

Revision der Staatsanwaltschaft im Journalistenprozess

Datt und Ginzel mit ihren Anwälten beim zweiten Prozess vor dem Landgericht Dresden [hprfoto]Die Staatsanwaltschaft Dresden hat die angekündigte Revision zum Urteil des Landgerichtes Dresden im Prozess gegen die zwei freien Journalisten Thomas Datt und Arndt Ginzel schriftlich begründet. Der Berufungsprozess gegen  die zwei Leipziger war im Dezember 2012 mit einem Freispruch beendet worden. Die Staatsanwaltschaft kündigte Revision an. Staatsanwalt Kohle fordert in seiner nunmehr vorliegenden Begründung vom Oberlandesgericht Dresden, dass es die Angelegenheit zur Neuverhandlung an eine andere Strafkammer des Landgerichts Dresden zurück verweist. Mit der Begründung sind die formalen Voraussetzungen für einen Revisionsantrag erfüllt.

Zum Thema

Neue Presseausweisgebühr ab 1. April

7. März 2013

pa 2013 s [hprfoto]Der Landesvorstand des DJV Sachsen hat auf seiner Sitzung am 6. März 2013 eine neue Gebühr für die Ausstellung von Presseausweisen beschlossen. Sie gilt für Journalistinnen und Journalisten, die nicht Mitglied des Verbandes sind. Die Ausstellungsgebühr beträgt nunmehr 55 Euro. Hinzu kommt eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro. Die Bearbeitungsgebühr ist auch dann fällig, wenn ein Antrag abgelehnt werden muss.

Der Vorstand begründet seine Entscheidung einerseits mit erhöhten Aufwendungen für die Bearbeitung der Anträge und die Ausstellung der Presseausweise. Andererseits würden zunehmend Anträge auf die Ausstellung eines Presseausweises gestellt, die aufgrund mangelnder Hauptberuflichkeit der journalistischer Tätigkeit abgelehnt werden müßten. Die Mitglieder des DJV Sachsen sind von der Neuregelung nicht betroffen. Für sie ist die Ausstellungsgebühr auch weiterhin im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Die neu Presseausweisgebühr gilt ab dem 1. April 2013. Bis zum 31. März können noch Presseausweisanträge zu den alten Konditionen gestellt werden.

Presseausweisbeantragung


%d Bloggern gefällt das: